· Dresden ·

Feierliche Verleihung des Castiglione-Preises 2023

Blick in einen Ausstellungsraum des Sächsischen Rotkreuz-Museums in Beierfeld, das André Uebe maßgeblich geprägt hat.

Ausgezeichnet mit dem DRK-Geschichtspreis wird Herr André Uebe für sein Wirken zur Geschichte des Roten Kreuzes.

Die Verleihung DRK-Geschichtspreises erfolgt am 27. Februar 2024 im DRK-Landesverband Sachsen e.V. in Dresden.

Die Laudatio hält DRK-Vizepräsident Dr. Volkmar Schön, Vorsitzender der Jury.

Der 2023 erstmals ausgelobte Castiglione-Preis ist der Geschichtspreis des Deutschen Roten Kreuzes.

Mit seiner Verleihung werden besondere Personen und Gruppen geehrt, die sich mit ihren Beiträgen und Projekten um die Aufarbeitung der Geschichte unseres Verbands verdient machen.

Die Veranstaltung ist Auftakt zum Marie-Simon-Jahr 2024 in Sachsen, das anlässlich des 200.Geburtstages von Marie Simon begangen wird.
Marie Simon (1824 bis 1877) war eine sächsische Krankenpflegerin und Vorreiterin im Roten Kreuz.

» Der DRK-Geschichtspreis